Aktivitäten 2009

12.09.2009: Tag der offenen Tür


Die beste Gelegenheit die Arbeit, Aktivitäten, Technik und Fähigkeiten einer Feuerwehr der Öffentlichkeit zu präsentieren, ist ein Tag der offenen Tür! Aus diesem Grund öffneten wir an diesem Samstag unsere Pforten für alle interessierten Einwohner, Verwandte und Freunde. Zu den Attraktionen an diesem Tag gehörten u.a. die Vorführungen der Coswiger Höhenretter, die extra mit ihrem Hubsteiger angereist waren und eine Löschübung mit dem One-Seven-System unseres KTLF`s. Vor allem die Fahrten im Korb des Hubsteigers begeisterten Groß und Klein gleichermaßen, denn nur selten bekommt man ganz Pratau von so hoch oben zu Gesicht. Natürlich konnten sich die Besucher auch unser Gerätehaus und sämtliche Fahrzeuge genau anschauen. Für die Jüngsten standen die verschiedensten Feuerwehrspiele wie Dosen spritzen, Schlauchkegeln oder Schraubensuchen zur Verfügung. Bei Musik, Speis und Trank verbrachten so alle einen schönen Nachmittag bei herrlichem Wetter.

Besonders freuten wir uns auch Kameraden aus Emtinghausen und Lunsen (Thedinghausen) begrüßen zu können, die mit uns noch einen gemütlichen Abend verbrachten. Wir hoffen, dass es allen Besuchern gut gefallen hat und viele einen Eindruck in unsere Arbeit erhalten haben.


29.08.2009: Hochzeit 2 – Christine und Michel heiraten!

 

Auch für die Hochzeit von Tine und Schelle haben wir keine Kosten und Mühen gescheut um auch ihnen einen würdigen Empfang zu bieten. Dieses Mal fuhren wir nicht weit von unserem Gerätehaus zur Pratauer Kirche, wo wir uns mit allen 3 Einsatzfahrzeugen direkt vor dem Gebäude positionierten. Da sich das Ehepaar auch beim DRK engagiert, wurden wir personell und optisch von den Rot-Kreuz-Kameraden unterstützt. Auch sie ließen sich nicht lumpen und reisten mit einem RTW an. Als die frisch Vermählten dann aus der Tür traten, wurden sie natürlich auch mit Blaulicht und Martinshorn begrüßt, bevor sie zu ihren Aufgaben schreiten konnten. Sogleich konnten die beiden beim Herz ausschneiden, Dosen spritzen und Schlauch zerschneiden ihren Zusammenhalt unter Beweis stellen. Nachdem diese Aufgaben mit Erfolg bewältigt wurden, wollten wir der Hochzeitsfeier auch nicht weiter im Wege stehen und machten uns nach einem schönen Erinnerungsfoto wieder auf den Rückweg.

Möge die Freude die heute in euren Herzen wohnt für Millionen von kommenden Tagen euer Liebeslied sein. Für eure Zukunft wünschen wir euch, Christine und Michel Seiffert, alles alles Gute und viele glückliche Ehejahre.


22.08.2009: Vorführung einer Notfallrettung


Anlässlich des Tags der offenen Tür im Bahnbetriebswerk Wittenberg, wurde unsere Feuerwehr gebeten eine Bahn-Notfallrettung vorzuführen. Selbstverständlich folgten wir der Einladung und fuhren mit allen drei Fahrzeugen zur Veranstaltung der Bahnfreunde. Als Transportmittel für das Rettungsgerüst und die Schleifkorbtragen diente unser leer geräumter STA. Zusammen mit einem Notfallmanager der Deutschen Bahn zeigten wir dann um 11 und um 13 Uhr den interessierten Besuchern der Bahnveranstaltung die schonende Rettung eines Zugführers aus seinem Führerstand.

 


14.08. - 16.08.09: Samtgemeindefeuerwehrtag in Einste


Unsere Partnerwehr Thedinghausen ludt uns an diesem Wochenende zu ihrem Samtgemeindefeuerwehrtag ein und selbstverständlich folgten einige Kameraden unserer Wehr der Einladung. Ort des Geschehens war in diesem Jahr die Gemeinde Einste-Holtum-Marsch. Mittlerweile können beide Feuerwehren auf eine etwa 20 Jahre bestehende Partnerschaft zurückblicken, in der man gemeinsam viel erlebte und sehr schöne Tage und Stunden verbracht hat. Auch dieses Mal wurden wir sehr herzlich begrüßt und von unseren Herbergseltern perfekt versorgt! Da wir nur mit 5 Kameraden angereist waren, konnten wir leider nicht an den dortigen Wettkämpfen teilnehmen und verfolgten aus diesem Grund das Können und Geschick der anderen Feuerwehrleute von der Seite aus. Den Abend verbrachten wir dann bei Musik und Tanz zusammen mit unseren Kameraden aus der Samtgemeinde und ließen den Samstag bei herrlichem Wetter gemütlich ausklingen.

Am Sonntagvormittag verabschiedete man sich nach einem ausgiebigen Frühstück und wir machten uns wieder auf in Richtung Heimat.

 


25.07.2009: Hochzeit 1 - Ivonne und Lars heiraten!

 

Na geht doch!...Nach 11 Jahren Zusammenseins, haben sich unsere Kameraden Ivonne und Lars endlich getraut „ja“ zu sagen. Um den beiden einen schönen Rahmen für die Hochzeit zu schaffen, machten wir uns am Samstagmittag, bewaffnet mit einigen Utensilien wie Sägebock, Kübelspritze, Bettlaken und Schere, auf zum Alten Rathaus von Wittenberg. Die Kameraden positionierten sich in zwei Reihen auf der Treppe und als die Frischvermählten aus der Rathaustür traten, empfingen wir sie standesgemäß mit Blaulicht und Martinshorn. Nach einigen Reifeprüfungen wie Holz sägen, Dosen spritzen, Schlauch zerschneiden und einem Erinnerungsfoto gratulierte auch jeder einzelne dem Ehepaar. Anschließend hieß es wieder „Aufsitzen“ und wir überließen der Hochzeitsgesellschaft das restliche feiern.

 

Wir wünschen euch, Ivonne und Lars Klopotowski, alles alles Gute und viel Glück für eure Ehe, auf dass ihr viele glückliche Jahre zusammen mit eurem Kind(er) verlebt!


11.07. bis 12.07.2009: Besuch aus Thedinghausen

 

Eine kleine Delegation aus der Samtgemeinde Thedinghausen besuchte an diesem Wochenende wieder einmal unsere Feuerwehr. In erster Linie reisten unsere Gäste wegen den vor 2 Jahren gepflanzten Bäumen in der Innenstadt von Wittenberg an. Zuvor begrüßten wir die Vertreter unserer Partnerwehr mit einem Besuch des Baggersees Goitzsche nahe Bitterfeld, wo man das herrliche Wetter nutzte und an der dortigen Promenade ersteinmal Kaffee trank. Am Abend stand schließlich eine gemütliche Grillfete auf dem Plan, bei der Neuigkeiten und Erinnerungen ausgetauscht werden konnten.

 

Am Sonntag machte man sich auf zum vollkommen restaurierten Campingkomplex „Brückenkopf“, den viele Thedinghausener noch als Rohbau kennen und sichtlich überrascht bestaunten. Den Höhepunkt des Wochenendes stellte natürlich die Besichtigung der Bäume dar, bei der man mit einem Gläschen Sekt auf eine noch lange bestehende Partnerschaft zwischen den Feuerwehren Thedinghausen und Pratau anstieß. Die Bäume sollen auch weiterhin als Symbol für den Zusammenhalt dienen und weiterhin sprießen und gedeihen.Unsere Gäste machten sich dann unmittelbar nach diesem Ereignis wieder auf die Heimreise und wir hoffen, dass auch Ihnen die Tage bei uns gefallen haben.

 

Den Zeitungsartikel zum Bericht findet Ihr bei mz-web.de!

20.06.2009:Großübung Zugunglück

 

An diesem Sonnabend probten Behörden und Retter des Landkreises Wittenberg den Ernstfall eines Zugunglücks. Zu den Beteiligten gehörten neben der Kreisfeuerwehrbereitschaft des

Katastrophenschutzes auch Rettungsdienst, Polizei, Bundespolizei, THW und Notfallmanagement der Deutschen Bahn. Um 10 Uhr schrillte auch unsere Sirene auf und wir machten uns mit KTLF, HLF und MZF auf zur Unfallstelle.

 

Ort des Geschehens war das Bahnbetriebswerk in der Hüfnergasse, wo etwa 50 Personen, die Leicht- bis Schwerverletzte mimten, in den für diese Übung bereitgestellten Zugwagons auf ihre Retter warteten. Zusätzlich mussten sich die Einsatzkräfte um einen Gebäudebrand gleich neben dem verunglückten Zug kümmern. Hierzu war der Aufbau einer Wasserversorgung über lange Wegstrecke erforderlich. Währenddessen kümmerten sich andere Kameraden um die Befreiung der Zuginsassen und deren Betreuung. Alle Verletzten wurden dann an den Rettungsdienst zur Erstversorgung in den Behandlungszelten und zum Abtransport übergeben.

 

Alles in allem lief die Übung größtenteils reibungslos ab, doch zeigten sich natürlich auch Fehler und Unstimmigkeiten auf, die analysiert und im Ernstfall vermieden werden müssen. Mit der Aufdeckung der Fehler und deren Behebung wurde das Ziel einer jeden Übung somit erreicht!

 


09.05. bis 10.05.2009 : Fahrt nach Netze


Die Feuerwehr Netze ludt an diesem Wochenende zu ihrer 75-Jahrfeier ein und schnell fanden sich einige Kameraden unserer Wehr um ihrer Einladung zu folgen.

Am Samstagvormittag ging es also mit dem vollbesetzten MTW auf nach Hessen, wo man die Gäste aus Pratau herzlich begrüßte und beide Tage sehr gut zu versorgen wusste. Neben vielen kleinen Spielen, einer Ausstellung alter Feuerwehrfahrzeuge und einem geselligen Abend, an dem das Wiedersehen und Kennenlernen der Kameraden aus Netze erfolgreich stattfand, nahm unsere Delegation etwas überraschend am Feuerwehrwettkampf teil. Ohne jegliches Training erkämpfte unsere Mannschaft den glorreichen 7. Rang...die Teilnehmerzahl wird an dieser Stelle aber nicht erwähnt.

Mit schönen Eindrücken aus Hessen und guter Laune machten sich die Pratauer dann am Sonntag wieder auf die Heimreise und wünschen den Kameraden aus Netze weitere erfolgreiche 75 Jahre.


20.03.2009: Jahreshauptversammlung

 

Am Freitag ludt die Feuerwehr Pratau wieder einmal zur Jahreshauptversammlung ein. Dieser Einladung folgten viele aktive und passive Kameraden, sowie Ehrenmitglieder und Mitglieder der Altersabteilung. Auch Stadtwehrleiter Bernd Wiese, Chef der hauptamtlichen Wachbereitschaft Knut Stephan, Prataus Bürgermeisterin Veronika Dorn und der Bürgermeister der Lutherstadt Wittenberg Torsten Zugehör zählten zu den Teilnehmern unseres Zusammentreffens.

In seinem Jahresbericht gab unser Wehrleiter Karl-Heinz Pietzner u.a. Auskunft über die aktuelle Altersstruktur, Ausbildungserfolge, Beförderungen, Ausgaben, Einsatzstatistiken und die vielen Aktivitäten des vergangenden Jahres. Daraus ging beispielsweise hervor, dass unsere Kameraden im letzten Jahr zu insgesamt 27 Einsätze ausrücken mussten und wir einen sehr erfreulichen Zuwachs in der Jugend- und Kinderfeuerwehr verzeichnen können. Auch Jugendwart Rainer Kläre und Leiter der Altersabteilung Heinz Pietzner berichteten über Erfolge und Ereignisse in ihren Reihen. Nachträglich wurden auch die Ehrungen für Dirk Bilke, Andre Lübke (beide 20 Jahre Treuer Dienst) und Helmut Müller (50 Jahre), dem zu diesem Anlass eine bronzene Florianfigur überreicht wurde, durchgeführt. Darüber hinaus kam wieder einmal unser, in die Jahre gekommenes HLF, das im letzten Jahr zu einem regelrechten Dauerpatienten in der Werkstatt wurde, zur Ansprache. Trotz alle dem konnte ein positives Fazit gezogen werden und alle Gäste verbrachten im Anschluss daran noch ein paar gesellige Stunden bei Speis und Trank. An dieser Stelle wünschen wir allen Kameraden nochmals ein erfolgreiches und unfallfreies Jahr 2009!

 

Den Zeitungsartikel zur Jahreshauptversammlung findet Ihr bei mz-web.de!


12.02.2009: Bürgermeisterempfang

 

Auch in diesem Jahr ludt Oberbürgermeister Eckhard Naumann zum Feuerwehrempfang im Alten Rathaus ein. Traditionell werden zu diesem Anlass Beförderungen durchgeführt und Ehrungen vorgenommen. Michel Seiffert (20 Jahre Treuer Dienst) und Heinz Pietzner (60 Jahre) wurden für ihre langjährige Mitwirkung in der Feuerwehr Pratau geehrt. Zudem wurden Patrick Lennig (Oberfeuerwehrmann), Christian Kummer und Stefan Gedenk (beide

Hauptfeuerwehrmann) für ihre Ausbildungen im letzten Jahr belohnt und vom Oberbürgermeister befördert. In seiner Ansprache dankte er den Feuerwehrleuten der Stadt für ihren Einsatz und lobte ihre ehrenamtliche

Tätigkeit. Im Anschluss daran nutzten die zahlreichen Gäste das Angebot des Buffets und nahmen die Möglichkeit war, auch mit den Kameraden anderer Wehren einige Zeit zu verbringen und sich zu unterhalten. An diesem Tag

leider verhindert, werden die Kameraden Holger Kläre (Oberfeuerwehrmann und 20 Jahre),Dirk Bilke, Andre Lübke (beide 20 Jahre) und Helmut Müller (50 Jahre) zu einem späteren Zeitpunkt geehrt.


17.01.2009: Weihnachtsbaumverbrennen an der alten B2

 

Zahlreiche Ex-Weihnachtsbaumbesitzer fanden sich am Samstagabend an der Wiesenseite des Flutbrückendamms ein und sind so der Einladung unserer Wehr gefolgt, die wie schon im letzten Jahr, ein Weihnachtsbaumverbrennen veranstaltete. Bereits am Vormittag sammelten Kameraden zusammen mit unserer Jugendfeuerwehr all die ausgedienten Christbäume von den Straßenrändern und bildeten daraus zwei mächtige Haufen an der alten B2. Mehr als eine Anhängerladung voll mit Blau- und Nordmanntannen, die noch vor gut zwei Wochen viele Wohnzimmer in Pratau schmückten, sorgten auch im  brennenden Zustand für einen schönen Anblick. Bei Glühwein und Würstchen entwickelte sich der Abend zu einer gemütlichen und gelungenden Veranstaltung zu der sich im nächsten Jahr hoffentlich wieder so viele Besucher einfinden werden...