Aktivitäten 2017

 

09.12.2017: Weihnachtsmarkt in Pratau

 

Nachdem der Weihnachtsmarkt von den Pratauer Bürgern im vergangenen Jahr so gut angenommen wurde, haben wir uns dazu entschieden diese Veranstaltung zukünftig jedes Jahr am zweiten Adventswochenende zu organisieren. Gemeinsam mit der Fastnachtsgruppe und dem Bauervolk aus Pratau wurde wieder ein buntes Programm zusammengestellt.

 

Die Versorgung reichte von herzhaften Gerichten wie Grünkohlpfanne und Kesselgulasch, bis hin zu süßen Leckereien wie Waffeln und Kuchen. Nach der Eröffnung durch Ortsbürgermeisterin Veronika Dorn begann der Markt mit einer gemütlichen Kaffeerunde. Als sich dann der Marktplatz reichlich gefüllt hatte, folgten tolle Gesangsauftritte der Kita Storchennest und der Kirchengemeinde Pratau.

 

In einer warmen Stube gleich neben dem Markt wurden zudem Kinderschminken und eine Bastelstraße angeboten. Beides wurde von den Kinder sehr gut besucht und stieß auf große Begeisterung.

 

Um 18:00 Uhr trat der Hauptakteur in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Umringt von zahlreichen Geschenken nahm der Weihnachtsmann in seiner Hütte Platz und verteilte, nach Darbietung eines Gedichtes oder kurzen Liedes, die Präsente an die sehnsüchtig wartenden Kinder.

 

Wir bedanken uns für das zahlreiche Erscheinen und freuen uns schon auf den nächsten Weihnachtsmarkt in Pratau.

 




 

25.11.2017: Hochzeit von Jörg & Silvana

 

Nach sehr vielen Jahren der wilden Ehe haben sich unsere Vereinsmitglieder Jörg Lennig („Frettchen“) und Silvana Schering endlich das Ja-Wort gegeben. Nach der Trauung im Alten Rathaus in Wittenberg empfing eine Gruppe unserer Einsatzabteilung die Frischvermählten am Eingang des Gasthauses Lindenhof in Pratau. Mit einigen Spielen musste das Brautpaar seine Eignung für die zukünftigen Ehejahre erst einmal unter Beweis stellen.

 

Wir wünschen den Ehrleuten Jörg & Silvana Lennig alles erdenklich Gute für ihre weitere Zukunft und eine wunderschöne Zeit.

 




 

10.11.2017: Martinsfest

 

Unsere Einsatzabteilung sicherte auch in diesem Jahr wieder den Laternen- und Fackelumzug zum Martinsfest ab. Angeführt vom Musikzug aus Schleesen wollten viele Eltern, Großeltern und ganze Familien nach der Kirche mit ihren Kindern durch Pratau schreiten. Bedauerlicherweise machte das schlechte Wetter diesem Plan einen kleinen Strich durch die Rechnung. Nach einem kurzen Marsch fanden sich deshalb alle Besucher an unserem Gerätehaus ein und lauschten dort den Klängen der Kapelle. Nachdem der Regen aufgehört hatte, ließen sich die vielen Besucher die Martinsbrötchen reichlich schmecken und verbrachten noch einige Zeit am gemütlichen Lagerfeuer.

 



 

01.11.2017: Baumpflanzung am Kreisel Pratau

 

An diesem Mittwoch begleitete eine Abordnung unserer Wehr die Pflanzung eines neuen Ginkobaumes auf der Grünfläche neben dem Kreisel in der Kienbergstraße. Die sogenannten Reformationsbäume wurden fast in allen Ortsteilen der Lutherstadt Wittenberg gepflanzt und sollen als Korrespondenz dienen und die Ortsteile mit der Kernstadt verbinden.

 



 

23.09.2017: Bahnaktionstage

 

Auch in diesem Jahr frischte ein Großteil unserer Kameraden ihre Kenntnisse im Bereich „Technische Hilfeleistung – Bahn“ bei den Wittenberger Bahnaktionstagen auf. Publikumsträchtig wurde mittels der mitgebrachten Drehleiter und der Schleifkorbtrage eine verletzte Person vom Dach eines Bautruppzuges gerettet. Während der Übung erklärte Kreisausbilder Matthias Dübner jeden einzelnen Schritt und beantworte auftretende Fragen der Zuschauer.

 



 

16.09.2017: Lutherstaßenfest

 

An diesem Samstag folgte eine kleine Gruppe unserer Kameraden der Einladung zum Lutherstraßenfest in Wittenberg. Mit dem KTLF präsentierte man die Grundtechnik der Feuerwehren und erläuterte allen interessierten Besuchern die Arbeit der Feuerwehr. Für die Belustigung der kleinen Gäste wurde unser Dosenhaus aufgebaut. An diesem galt es möglichst viele Dosen mit der Kübelspritze herunter zu schießen.

 

 

16.09.-17.09.2017: Thänhuser Markt

 

Da wir in diesem Jahr auf Grund der Absicherungen von Reformations- und Stadtfest mit Einsätzen und Brandsicherheitswachen stark eingebunden waren, mussten wir leider auf die Teilnahme am Samtgemeindefeuerwehrtag unserer Partnerwehren in Thedinghausen verzichten. Um doch noch ein Treffen mit unseren Freunden zu realisieren, haben wir uns für einen Besuch des Thedinghauser Stadtfestes entschieden. Mit insgesamt 10 Leuten machten wir uns am Samstag auf zum Thänhuser Markt.

 

Begrüßt von einer Delegation unserer Partnerwehren drehte unsere Gruppe zunächst eine gemütliche Runde an den vielen Ständen und Attraktionen im Zentrum von Thedinghausen entlang. Besonders der Biomarkt kam gut an und verlockte zum Kauf des einen oder anderen Mitbringsels.

 

Am Abend ließen es sich die Mitgereisten an den verschiedenen Buden reichlich schmecken und nutzen die gemütliche Atmosphäre für einige Unterhaltungen mit unseren Kameradinnen und Kameraden aus der SG Thedinghausen.

 

Wir bedanken uns vielmals für die herzliche Bewirtschaftung und Unterbringung!

 



 

28.08.2017: Familien- und Besuchertag im KonfiCamp

 

An diesem Tag öffnete das Konfi-Camp in der Nordendstraße in Wittenberg seine Pforten für die zahlreichen Helfer, die durch ihre tatkräftige Unterstützung zum Erfolg und zur Realisierung des riesigen Zeltlagers beigetragen haben. Die Freiwilligen Feuerwehren der Lutherstadt Wittenberg haben im Vorfeld des Camps, an dem über das ganze Jahr hinweg über 15.000 Jugendliche aus der christlichen Gemeinde teilgenommen haben, kräftig beim Zeltaufbau mit angepackt. Über mehrere Wochenenden verteilt, entstand so eine regelrechte Stadt aus Zelten.

 

Als Dankeschön hatten die Helfer an diesem Tag die Möglichkeit sich das fertige Produkt näher anzuschauen und gemeinsam mit Kindern und Familien ein tolles Fest zu erleben.

 

Wir bedanken uns recht herzlich für die Einladung und den wirklich lustigen Nachmittag.

 



 

12.08.2017: Treppenlauf

 

Der Verein Projektschmiede Wittenberg e.V. lud an diesem Samstag zum ersten Wittenberger Treppenlauf am Biebelturm ein. Der eigens für das Reformationsjubiläum errichtete Gerüstturm bot sich für diese Aktion bestens an und sorgte durch seine Bekanntheit für ein großes Teilnehmerfeld. Privatleute, Vereine und Feuerwehrleute hatten die Möglichkeit sich sportlich zu messen. Bei der separat laufenden Wertung für die Feuerwehren galt es die 162 Stufen und 27m mit Persönlicher Schutzausrüstung und Pressluftatmer auf dem Rücken möglichst schnell zu erklimmen.

 

Auch 3 Kameraden unserer Wehr nahmen am Wettbewerb teil und schlugen sich wacker. Dustin Scholz (mit einer Zeit von 01:09.7 Min.), Thomas Janott (mit einer Zeit von 01:10.5 Min.) und Rainer Kläre (mit einer Zeit von 01:19.2 Min.) haben die Feuerwehr Pratau dabei würdig vertreten.

 


 

27.05.-28.05.2017: Absicherung Festwochenende zum Reformationsjubiläum

 

Nach monatelanger Vorbereitung und Planung war es an diesem Wochenende endlich so weit. Als Höhepunkt des Deutschen Kirchentages und anlässlich des Reformationsjubiläums wurde auf den Elbwiesen bei Pratau ein imposanter Festgottesdienst abgehalten. Menschen aus aller Welt pilgerten nach Wittenberg bzw. Pratau um mit Blick auf Schloss- und Stadtkirche auf 500 Jahre Reformation zurückzublicken.

 

Bereits am Samstag reisten die ersten Gäste an und verbrachten die „Nacht der Lichter“ unter freiem Himmel auf den Elbwiesen, um am Sonntag Morgen gemeinsam den Sonnenaufgang zu erleben.

 

Für die Absicherung dieser Großveranstaltung waren natürlich auch unsere Kameradinnen und Kameraden stark eingebunden. Gemeinsam mit diversen Feuerwehren, Rettungsdiensten und Polizeieinheiten aus dem gesamten Bundesland trugen wir einen Teil zur Absicherung der ca.120.000 Besucher bei. Als Besonderheiten zählten der Aufbau eines Feldlazarettes in den Kienbergen und das Erstellen einer mobilen Pontonbrücke über die Elbe durch die Bundeswehr. Diese diente am Sonntag zur Entlastung der eigentlichen Elbbrücke. Unser Löschzug wurde am Bereitstellungsraum im Gewerbegebiet Pratau stationiert. Von Samstag um 17:00 Uhr bis Sonntag 20:00 Uhr leisteten so durchgängig 19 Frauen und Männer der Feuerwehr Pratau die Grundsicherung unserer Ortschaft ab.

 





 

07.04.2017: Frühjahrsputz in und um Wittenberg

 

Zum zweiten Mal beteiligten sich unsere Feuerwehrmitglieder am Frühjahrsputz der Lutherstadt Wittenberg. Unter dem Motto „Sei kein Saubär, mach mit sauber“ waren wieder alle Wittenbergerinnen und Wittenberger dazu aufgerufen, sich an der Putzaktion im gesamten Stadtgebiet zu beteiligen.

 

Für uns als Feuerwehr stand gemeinsamen mit weiteren Pratauern die Müllbeseitigung im Gewerbegebiet unserer Ortschaft auf dem Plan. Nach einigen Stunden Arbeit konnte ein komplett gefüllter Container verzeichnet werden.

 

Als kleines Dankeschön für die Hilfsbereitschaft, den Fleiß und die Mühe der vielen Freiwilligen wurde im Anschluss auf dem Vorplatz des Gerätehauses noch ein kleiner Grillabend veranstaltet.

 



 

23.02.2017: Bürgermeisterempfang

 

Beim diesjährigen Bürgermeisterempfang im Alten Rathaus von Wittenberg wurden folgende Kameradinnen und Kameraden für Ihre treuen Dienste und absolvierten Lehrgänge geehrt:

 

Kam. Lydia Hatscher                          Oberfeuerwehrfrau

 

Kam. Antje Janott                               Hauptfeuerwehrfrau

 

Kam. Thomas Ristok                          Hauptfeuerwehrmann

 

Kam. Stefan Gedenk                           Erster Hauptfeuerwehrmann

 

Kam. Patrick Behrend                         Erster Hauptfeuerwehrmann

 

 

 

Kam. Christian Kummer                     20 Jahre Treue Dienste

 

Kam. Stefan Gedenk                           20 Jahre Treue Dienste

 

Kam. Ursula Kläre                               30 Jahre Treue Dienste

 

 

Wir gratulieren allen Ausgezeichneten und bedanken uns für Ihren Einsatz!

 






 

17.02.2017: Jahreshauptversammlung

 

Unmittelbar vor der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde unsere Einsatzabteilung zu einem ausgedehnten Ödlandbrand nach Seegrehna gerufen. Da sich der Einsatz über mehrere Stunden hinzog, mussten wir die Veranstaltung mit reduzierter Teilnehmerzahl beginnen.

 

In seinen Ausführungen blickte Ortswehrleiter Thomas Janott auf ein intensives aber auch erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Er hob dabei vor allem die große Anzahl an organisierten Veranstaltungen und Einsätzen hervor. Zu insgesamt 105 Alarmierungen rückte unsere Wehr im Jahr 2016 aus. Der größte Dank galt den aktiven und passiven Mitgliedern unseres Vereins ohne deren Engagement und tatkräftige Unterstützung viele Aktivitäten nicht möglich wären.

 

Als Gäste durften wir Karl-Heinz Böhmert (Ortschaftsrat Pratau) und Torsten Zugehör (Oberbürgermeister der Lutherstadt Wittenberg) begrüßen. Auch sie lobten die stetige Einsatzbereitschaft und die hervorragende Arbeit unserer Abteilungen. Natürlich wurde auch ein Ausblick auf das bevorstehende Reformationsjubiläum gegeben, welches in großem Maße auch unsere Gemeinde und somit auch unsere Wehr betreffen wird. Auch Landtagsabgeordneter Frank Scheurell schaute kurz vorbei und hob die Leistung und den Stellenwert des Ehrenamtes hervor.

 

In ihren Berichten brachten Karl-Heinz Pietzner (Vorsitzender Alters- und Ehrenabteilung), Patrick Behrend (Kinderfeuerwehrwart) und Patrick Lennig (Jugendfeuerwehrwart) die Aktivitäten und Erfolge ihrer Abteilungen zur Sprache und bedankten sich für die große Unterstützung.

 

Einer besonderen Ehrung kam unserer Kameradin Irmgard Michaelis zu Gute. Ortwehrleiter Thomas Janott durfte ihr eine Urkunde und eine Floriansfigur für 50 Jahre Treue Dienste überreichen.

 



 

14.01.2017: Weihnachtsbaumverbrennen

 

Auch in diesem Jahr landeten die ausgedienten Christbäume vor die Türen in unserer Ortschaft und wurden von der Jugendfeuerwehr, unterstützt von der  Einsatzabteilung, eingesammelt. Am Stumpf der alten B2 wurden die Bäume dann zu einem beachtlich großen Haufen aufgetürmt.

 

Um Punkt 18:00 Uhr wurden die Weihnachtsbäume am Abend entzündet. Bei Glühwein und Bockwurst beobachteten die zahlreichen Besucher das imposante Feuer und nutzten die Gelegenheit für einige angeregte Unterhaltungen. Wir bedanken uns für das zahlreiche Erscheinen und laden recht herzlich zum nächsten Weihnachtsbaumverbrennen ein!